27 Juli, 2016

Hamburg: Mysteriöse Freigabe für Radfahrer an der Kreuzung Isestraße / Grindelberg

Hamburg: Mysterious opening for cyclists to nowhere


Isestraße / Grindelberg mit Freigabe - © Stefan Warda


Einladung zum Geisterradeln?

Radfahrer dürfen seit Neuestem am westlichen Ende der Isestraße an der Kreuzung mit dem Grindelberg auch in andere Richtungen als nach rechts abbiegen. Allerdings dürfen sie weder geradeaus die Fahrbahn queren, da die Fahrbahn eine durchgezogene Mittellinie aufweist, noch dürfen sie nach links auf den straßenseitig linken Radweg abbiegen, da dieser Radweg nicht in Gegenrichtung befahren werden darf. Eine Freigabe zum Linksradeln fehlt. Offensichtlich soll die neue Freigabe zum illegalen Geisterradeln einladen.


Isestraße / Grindelberg zuvor ohne Freigabe - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

Hamburg: Baustelle Kennedybrücke provoziert illegales Geisterradeln

Hamburg: Construction site on Kennedybrücke induces rule violating
Aktualisiert um 16:43 Uhr

Kennedybrücke, Baustelle - © Stefan Warda


Baustellen lassen in der Regel nichts Gutes befürchten, zumindest aus Radfahrersicht. Die Baustelle auf der Kennedybrücke fällt einigermaßen positiv aus.


Kennedybrücke, Baustelle: Radfahrer haben in Richtung Alsterglacis nach Passieren der Baustelle die Wahlfreiheit zwischen Radwegbenutzung oder Fahrbahnbenutzung - © Stefan Warda

Negativ bleibt hervorzuheben, dass in Richtung St.Georg Radfahrer am Ende der Baustelle nicht weiter den Radweg benutzen dürfen. Dafür wäre das Zeichen 241 mit dem Zusatz 1000-31-erforderlich gewesen. Am Ende des gemeinsamen Geh- und Radwegs ist die Freigabe des Linksradelns unterblieben. Radfahrer müssen an der Stelle auf den Radweg auf der rechten Straßenseite wechseln. Eine Querungshilfe zum Wechseln der Straßenseite wurde leider nicht eingerichtet. Radfahrer, die auf der Seite des Bezirks Mitte den nördlichen Radweg Richtung St. Georg nutzen, sind nach der jetzigen Baustellenverkehrsführung Geisterradler.


Kennedybrücke, Baustelle - © Stefan Warda


Kennedybrücke, Baustelle - © Stefan Warda


Kennedybrücke, Baustelle: Das Benutzes des Radwegs hinter der Baustelle in richtung St. Georg ist verboten, da es sich um einen nicht freigegeben linken Radweg handelt. Das Benutzen linker Radwege ist in Deutschland grundsätzlich verboten, wenn es nicht ausdrücklich durch entsprechende Verkehrszeichen erlaubt ist. Diese Verkehrszeichen fehlen hier. Radfahrer müssen daher an dieser Stelle in Richtung Ferdinandstor / An der Alster die Straßenseite wechseln! - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

Hamburg: Schmalspurgehwege durch Außengastronomie auf dem "Opernboulevard"

Hamburg: Less space for pedestrians due to outdoor restaurants
Aktualisiert um 14:05 Uhr
Dammtorstraße, "CAMPUS SUITE" - © Stefan Warda


Flanieren auf dem "Opernboulevard" unerwünscht

Geschäftiges Gedränge herrscht auf den Gehwegen des Dammtordamms rund um den Stephansplatz. Mit der Neugestaltung der Dammtorstraße im Rahmen eines Business Improvement Districts (BID) sollte alles viel schöner werden. Doch mittlerweile sind die Bedingungen für Fußgänger extrem verschärft worden. Gerade in der nähe des Einganhs zur U-Bahnstation Stephansplatz ist die Gehwegfläche trotz einer sehr hohen Fußgängerfrequenz erheblich eingeschränkt worden. Nur noch im Gänsemarsch hintereinander können Fußgänger an den neuen Hindrnissen vorbei. Breite Bänke und Tische einer Außengastronomie blockieren den eigentlich relativ breiten Gehweg derartig, dass Fußgänger im Bereich der Straßenbäume nur noch ein Minimum an Platz zugestanden wird. Es ist sehr schade, dass in Hamburg bei Gehnehmigungen für Sondernutzungen wie Außengastronomien selten die Fußgängerfrequenz berücksichtigt wird, sondern oft nur ein kümmerliches Mindestmaß von 1,5 Metern Nettogehwegbreite herangezogen wird.


Dammtorstraße - © Stefan Warda

Dammtorstraße, "CAMPUS SUITE" - © Stefan Warda




Mehr . . . / More . . . :
.

21 Juli, 2016

Hamburg: Während der Schulferien ganztägige Fahrradmitnahme beim HVV

Hamburg: During summer holidays bikes can taken on trains and certain buses around the clock


© Stefan Warda


Während der Schulferien von heute bis zum 31. August entfallen die Sperrzeiten zur Fahrradmitnahme in den U- und S-Bahnen und einzelnen Buslinen des HVV.


© Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

20 Juli, 2016

Hamburg: Radweg auf der Kennedybrücke soll gesperrt werden

Road works on Kennedybrücke: Cycle track closed


Kennedybrücke - © Stefan Warda

Wegen Fahrbahnschäden auf der Kennedybrücke sollen laut der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) ab morgen bis Sonntag, den 31. Juli Sperrungen auf dem Radweg auf der Nordseite der Brücke erfolgen.

Der Fußgänger- und Radverkehr auf der Nordseite der Brücke wird während der Arbeiten in verengter Breite zusammen über den Gehweg geführt.

2015 wurden auf der Kennedybrücke rund 9.000 Radfahrer zwischen 6 und 19 Uhr gezählt. Zahlen zum Fußgängerverkehr liegen nicht vor.


Kennedybrücke, Radsperrung - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.