03 August, 2017

Hamburg: Ballindamm soll umgestaltet werden

Hamburg: Renewal of Ballindamm


Ballindamm - © Stefan Warda


Nach einem Bericht des Abendblatts soll der Ballindamm umgestaltet werden. Ziel seien mehr Aufenthaltsfläche für Fußgänger und Sondernutzungen, sowie breitere Radverkehrsanlagen. Auf der Wasserseite und der Häuserseite sollen die Gehwege auf rund sieben Meter verbreitert werden. Die Radwege sollen entfallen. Stattdessen soll es beidseitig 2,25 Meter breite Radfahrstreifen geben. Platz für Stehzeuge soll es nur noch auf der Gehwegseite geben - zwischen Radfahrstreifen und Gehweg. Die Flächenzugewinne sollen durch Wegfall von Fahrspuren und Stehzeugeflächen erreicht werden.


Ballindamm - © Stefan Warda






Der Umbau des Ballindamms wird sich somit abheben von der Umgestaltung des Jungfernstiegs unter CDU-Senat. Dort wurde auf nicht wahrnehmbare - unsichtbare - Fakeradwege gesetzt, die seitdem zu erheblichen Konflikten zwischen Radfahrern und Fußgängern führen. Bleibt zu hoffen, dass die zukünftigen Radfahrstreifen regelmäßig von potentiellen Wildparkern freigehalten werden, die sich bislang schon tagtäglich auf dem "Radweg" vor der Europapassage breit machen können.


Velorouten 5 und 6, Ballindamm / Europapassage: Wildparker, Wildflaneure, Wildradlerin - © Stefan Warda

Velorouten 5 und 6, Ballindamm / Europapassage: Wildparker und Wildflaneure - © Stefan Warda

Velorouten 5 und 6, Ballindamm: Zukünftig mehr Platz für Fußgänger, Radfahrer und Sondernutzungen - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. Ruf doch bitte mal jemand beim Ordnungsamt an und beschwere sich über die gefährdende Ausbreitung der Sandwich-Kette in den öffentlichen Verkehrsraum.

    AntwortenLöschen